08.11.2017


„Who is Who“: Neue Datenbank vernetzt Unternehmer und Forscher im Münsterland

Westfalen (wh). Das Projekt "Enabling Innovation" treibt im Münsterland die Vernetzung von Wirtschaft und Hochschulen voran, um Innovationen zu fördern. Mit Hilfe einer neuen "Who is Who"-Datenbank sollen Unternehmer schneller Kontakt zu Forschern finden.

Das "Who is Who" bietet Informationen zu Ansprechpartnern unter anderem im Ingenieurswesen, Management, Recht, Medien, IT und Umwelt. Die Struktur der Datenbank orientiert sich am Suchverhalten von Unternehmen und lässt sich auf Branchen, Fachgebiete und Forschungseinrichtungen eingrenzen. Darüber hinaus können Nutzer nach den fünf Innovationsfeldern filtern, die das Projekt "Enabling Innovation" identifiziert hat: digitale Lösungen, Lebenswissenschaften, Ingenieursleistungen, Werkstoffe und Oberflächen sowie Nachhaltigkeit.

"Enabling Innovation" wird geleitet vom Münsterland e.V. in Kooperation mit mehreren Gesellschaften der Wirtschaftsförderung in der Region sowie der Universität Münster und der Westfälischen Hochschule in Bocholt.

Pressekontakt:
Pressestelle Münsterland e.V., Telefon: 02571/949310, E-Mail: presse[at]muensterland.com