30.07.2018


Westfalen kompakt

An der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen entsteht das Ideenlabor „Maker Space“. Studierende können dort ihre Gründungsideen mit Wissenschaftlern und Unternehmen ausprobieren und Prototypen bauen. Eines der ersten Projekte ist der „Magic Mirror“, ein Spiegel, der Funktionen eines Bildschirms bietet. Die Landesregierung fördert das „Maker Space“ mit 1,6 Millionen Euro. Mehr lesen Sie hier.

Das „Who is Who“ der deutschen Nachhaltigkeitsbranche trifft sich vom 6. bis 9. September auf der Messe „Fair Friends“ in den Dortmunder Westfalenhallen. Neben Fairtrade-Unternehmen und kleinen Manufakturen präsentieren auch Konzerne wie IKEA ihre Konzepte. Das neue „Friends Impact Camp“ will Unternehmer und Mitarbeiter zusammenbringen, die sich für den Strukturwandel im Ruhrgebiet engagieren. Mehr lesen Sie hier.

Das neue Böckstiegel-Museum eröffnet am 31. August in Werther bei Bielefeld in unmittelbarer Nachbarschaft zum Geburtshaus des Malers Peter August Böckstiegel (1889 – 1951). Das Haus präsentiert in Zukunft den Nachlass des Künstlers sowie Wechselausstellungen. Böckstiegel gilt als wichtigster Vertreter des westfälischen Expressionismus. Mehr lesen Sie hier.

Nach 100 Tagen Bauzeit steht die erste „Lego-Brücke“ in NRW. In einem Pilotprojekt wurde die Brücke Hammacherstraße an der A46 bei Hagen aus vorgefertigen Betonteilen vor Ort zusammengesetzt. Die Zahl der Sperrtage konnte durch dieses Verfahren halbiert werden. Mehr lesen Sie hier.

US-Präsident Donald Trump und der Brexit bereiten der regionalen Wirtschaft Sorgen. In einer Umfrage der IHK-Siegen unter 250 Betrieben gab fast ein Drittel der Unternehmer an, dass sie sich aufgrund der internationalen Risiken und der unberechenbaren politischen Entwicklungen in erheblichem Maße um ihre Exporte sorgen. Mehr lesen Sie hier.