28.08.2018


Westfalen kompakt

Das Museum Peter August Böckstiegel eröffnet am Freitag (31. August) in Werther-Arrode bei Bielefeld. In dem Neubau, der neben dem Elternhaus des Malers (1889-1951) errichtet wurde, wird der künstlerische Nachlass Böckstiegels präsentiert; zudem finden regelmäßig Sonderausstellungen statt. Zur Eröffnung ist die Schau „Ausdruck seines Ursprungs“ zu sehen. Mehr lesen Sie hier.

Die „Route der Industriekultur“ des Regionalverbandes Ruhr und das südwestfälische Netzwerk „WasserEisenLand“ wollen stärker zusammenarbeiten. Im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen soll ein gemeinsamer Informationspunkt eingerichtet werden; geplant sind außerdem touristische Themenrouten und Erlebnispakete. Die beiden Festivals “ExtraSchicht” und „Live in den Fabrikskes“ sollen ebenfalls enger kooperieren. Mehr lesen Sie hier.

Das Schauspiel Dortmund ist zum dritten Mal in Folge zum besten Theater in NRW gewählt worden. In der Umfrage der „Welt am Sonntag“ lobten die Theaterkritiker besonders den Dortmunder Schauspieler Uwe Rohbeck. Mehr lesen Sie hier.

Die Hochschule OWL richtet in Lemgo einen neuen wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereich ein. Er wird sich in Forschung, Lehre und Transfer auf die betriebswissenschaftlichen und logistischen Bedürfnisse eines neuen „smarten“ Mittelstandes konzentrieren. Mehr lesen Sie hier.

Holzwickede heißt nun offiziell „Emscherquellgemeinde“. NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach und Bürgermeisterin Ulrike Drossel haben die neuen Stadteingangsschilder enthüllt. Der Namenszusatz soll auf die Renaturierung der Emscher hinweisen. Mehr lesen Sie hier.