07.08.2018


Westfalen kompakt

Die Ruhr-Universität Bochum hat das bundesweit erste Institut für kirchliches Arbeitsrecht gegründet. Der Direktor, Prof. Dr. Jacob Joussen, ist Experte für deutsches und europäisches Arbeits- und Sozialrecht. Das kirchliche Arbeitsrecht ist maßgeblich für rund zwei Millionen Beschäftigte in Deutschland, fristet in der Forschung bislang jedoch ein Nischendasein. Mehr lesen Sie hier.

Menschen, Texte, Sensationen heißt es am 22. und 23. September auf Burg Hülshoff in Havixbeck. Das Center for Literature veranstaltet dort das Literaturvolksfest „Schaustellen!“. Auf dem Programm stehen Lesungen in Zelten und Buden, ein Text-Musik-Karussell und ein Konzert der Band Die Türen. Mit dabei sind Schriftsteller wie Nora Bossong, Kathrin Röggla und Katja Lange-Müller. Mehr lesen Sie hier.

Die B1 wird  zur A40. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst gab in Dortmund den Startschuss für den Ausbau der Bundesstraße auf 9,5 Kilometern zur Autobahn. Ziel ist es, Dortmund besser mit dem Flughafen sowie mit den umliegenden Städten zu vernetzen. Die Kosten in Höhe von 105 Millionen Euro trägt der Bund; 2023 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Mehr lesen Sie hier.

Europas größte Wissenschaftsshow kommt in die Dortmunder Westfalenhalle. Am 17. September begrüßt WDR-Moderator Ranga Yogeshwar Gäste wie Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, Ex-CERN-Chef Rolf-Dieter Heuer und Schriftsteller Frank Schätzing zu einem Abend mit Experimenten, Artistik und Comedy. Die Show ist der Auftakt zum Wissenschaftsfestival “Highlights der Physik”. Mehr lesen Sie hier.