02.10.2018


Westfalen kompakt

Die Warburger Künstlerin Lena Henke erhält den Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen. In der Jurybegründung heißt es: „Lena Henkes Arbeitsweise überzeugt durch Entschiedenheit und Mut.“ Der Preis wird 2019 übergeben und ist mit 5000 Euro dotiert. Mehr lesen Sie hier.

Der Populismus in Deutschland nimmt weiter zu. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des Populismusbarometers, das die Bertelsmann Stiftung vorgestellt hat. Demnach sei die Zahl der populistisch eingestellten Wähler im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Porzentpunkte auf 30,4 Prozent der Wahlberechtigten gestiegen. Mehr lesen Sie hier.

Das erste Wolfsgebiet in Nordrhein-Westfalen erstreckt sich neben dem Kreis Wesel auch auf Teilgebiete der Kreise Borken und Recklinghausen, sowie die Stadt Bottrop. Mehrfache Sichtungen und genetische Nachweise zeigten offenbar, dass sich eine junge Wölfin in der Nähe der Gemeinde Schermbeck im Kreis Wesel  dauerhaft angesiedelt habe, so das Landesumweltministerium. Mehr lesen Sie hier.

Herbert Grönemeyer veröffentlicht am 9. November sein 15. Album „Tumult”. Dieser Titel bezeichnet nach Grönemeyers Überzeugung den Zustand, in dem sich unsere Gesellschaft aktuell befindet: „Es ist eine nervöse, eine unruhige Zeit.“ Grönemeyer stammt aus Bochum und engagiert sich immer wieder für Projekte in seiner Heimatstadt, darunter das Musikforum Ruhr. Mehr lesen Sie hier.

Borken feiert die Super-8-Streifen. Vom 5. bis 7. Oktober findet das Filmfestival „Borken flimmert – Leben, Bauen, Feiern auf Super 8“ auf den Wänden des FARB – Forum Altes Rathaus Borken – statt. Zu sehen sind Szenen von Hobbyfilmern aus der Region, darunter Schützenfeste, Feuerwehreinsätze und Bauvorhaben. Mehr lesen Sie hier.