15.05.2018


Weser und Corvey: Stadt Höxter richtet Landesgartenschau 2023 aus

Höxter (wh). Die Landesgartenschau 2023 findet in Höxter statt. Die Stadt überzeugte mit einem Konzept, das die Weser und das Unesco-Welterbe Schloss Corvey mit einbezieht, gab das NRW-Umweltministerium bekannt.

Höxter plant unter anderem eine Verbindung der Altstadt zum Schloss Corvey entlang der Weser. Die Weser-Zugänge in der Innenstadt sollen verbessert und die Wall-Anlagen aufgewertet werden. “Die Landesgartenschau 2023 in Höxter bietet die Chance, das Weltkulturerbe Corvey in einmaliger Kulisse als historisch-kulturelles Erbe unserer Heimat zu präsentieren. Stadt, Land und Landesregierung sorgen dafür, dass die Stadtentwicklung einen großen Schritt nach vorn machen kann”, kommentierte Bau- und Heimatministerin Ina Scharrenbach die Entscheidung der Jury. Höxter war der einzige Bewerber um die Gartenschau 2023.

Die Landesgartenschauen finden in Nordrhein-Westfalen alle drei Jahre statt und gelten als Motor der Stadtentwicklung. Zur Gartenschau in Bad Lippspringe 2017 kamen mehr als 590.000 Besucher. Das nächste Programm findet 2020 in Kamp-Lintfort im Kreis Wesel statt.

Pressekontakt:
Pressestelle NRW-Umweltministerium, Telefon: 0211/4566294, E-Mail: presse[at]mulnv.nrw.de