09.03.2018


Weltgeschichtentag: Die Magie des Erzählens live erleben

Westfalen (wh). „Geschichten bieten Nähe und Gemeinschaft“, sagt Erzählerin Petra Griese im Interview mit dem Nachrichtendienst „Westfalen heute“ und deshalb seien sie in der digitalisierten Welt wichtiger denn je. Davon überzeugen können sich Besucher des Weltgeschichtentag 2018 (20. März) in Südwestfalen. Vom 16. bis 20. März veranstaltet das Servicebüro der Kulturregion ein „Erzählfestival“. An insgesamt elf Veranstaltungsorten können kleine und große Geschichtenfans Erzählern und ihren Märchen und Sagen lauschen.

„Wir stellen fest, dass das Erzählen als Form der Kommunikation immer wichtiger wird“, sagt auch Susanne Thomas von der Kulturregion Südwestfalen. Schon im vergangenen Jahr hat die Region am Weltgeschichtentag entsprechende Veranstaltungen angeboten. Damals allerdings nur an zwei Orten.

Seither hat das Servicebüro gemeinsam mit professionellen Erzählern ein „Erzähl-Netzwerk“ aufgebaut und eine eigene Homepage zum Thema „Erzählen“ eingerichtet. „Dabei geht es auch um die narrative Identität der Region. Außerdem möchten wir den Kutlurschaffenden, die mit ihren Werken ja auch Erzähler sind, eine entsprechende Plattform bieten“, sagt Thomas.

In diesem Jahr reicht die Palette zum Weltgeschichtentag vom Erzählfestival für die ganze Familie auf dem Kulturgut Schrabben Hof in Kirchhundem über einen Geschichtenrundgang im Siegerlandmuseum im Oberen Schloss in Siegen bis hin zu Schmiedemärchen und -geschichten im Krenzer Hammer in Ennepetal. Der Weltgeschichtentag feiert jedes Jahr weltweit die Kunst des mündlichen Erzählens.  In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Weise Narren“.

Ein exklusives Interview über die Macht der erzählten Geschichte mit der Erzählerin und Mitinitiatorin des Weltgeschichtentags in Südwestfalen, Petra Griese, können sie auf unserer Homepage lesen:

https://www.westfalen-heute.de/geschichten-vermitteln-geborgenheit/

Pressekontakt:
Susanne Thomas, Servicebüro der Kulturregion Südwestfalen, Telefon: 02352 966-7066, E-Mail: servicebuero[at]kulturregion-swf.de