21.06.2018


Was in dieser Woche nicht fehlen darf…

… ist der 60. Geburtstag der Karl-May-Festspiele im sauerländischen Elspe. Seit 1958 reitet der Häuptling der Apachen über die Naturbühne in Deutschlands Wildem Westen. An diesem Samstag geht es in die nächste Runde. „Winnetou 2 – der Kampf um Öl“ soll in dieser Saison die großen und kleinen Westernfans verzaubern. Wie schon so oft. Denn tausende Besucher haben in den vergangenen Jahren beim Tod von Winnetous Schwester Nscho-Tschi Tränen verdrückt, sind gemeinsam mit Winnetou und seinem Blutsbruder Old Shatterhand auf Schurkenjagd gegangen oder haben über die Sprüche von Sam Hawkens gelacht – wenn ich mich nicht irre. Im Laufe der Jahre ist der Häuptling der Apachen so zu einem echten Sauerländer geworden. Nur eines fehlt im noch: Wichtige Sätze beendet der tapfere Held immer noch mit einem „Howgh“ – das muss sich ändern, will er endgültig als Sauerländer durchgehen – „woll“!