13.07.2018


Technologie-Netzwerk: Neue „it´s OWL“-Projekte starten im Herbst

Ostwestfalen-Lippe (wh). Die Arbeitswelt der Zukunft, Künstliche Intelligenz und die Entwicklung Digitaler Plattformen stehen im Zentrum neuer Projekte des Technologie-Netzwerks „it´s OWL“. Die 24 Kernunternehmen und sechs Hochschulen des Spitzen-Clusters haben in einem Arbeitsausschuss in den vergangenen sechs Monaten fünf Projekte in verschiedenen Themenfeldern entwickelt.

Eines dieser Projekte beschäftigt sich mit den Potenzialen digitaler Plattformen für kleine und mittlere Unternehmen. Um vor dem Hintergrund des stetig steigenden Anteils des digitalen Geschäfts im Maschinenbau wettbewerbsfähig zu bleiben und ihren Kundenzugang zu erhalten, müssen die Unternehmen ihre Produkte immer stärker mit Services verzahnen. Durch digitale Plattformen können sie vom Auftragseingang über Produktion bis zur Logistik eine durchgehende Lösung für den Kunden anbieten.Das Projekt werde derzeit beim Land NRW beantragt. Bei positiver Bewertung soll es im Oktober starten.

Gut 50 Millionen Euro stelle das Land für die verschiedenen Projekte zur Verfügung, mindestens die gleiche Summe komme aus der Industrie, teilt das Netzwerk mit. Insgesamt sollen im Spitzencluster bis 2022 Projekte im Umfang von 200 Millionen Euro umgesetzt werden. Neben der Landesförderung sollen dafür auch Bundes- und EU-Mittel genutzt werden.

Weitere Informationen:
www.its-owl.de


Pressekontakt:
Wolfgang Marquardt, Pressesprecher der it´s OWL Clustermanagement GmbH, Tel.: 0521/9673322, E-Mail: w.marquardt[at]its-owl.de