05.12.2017


Regionale 2025: Südwestfalen Agentur stellt Weichen für Strukturförderprogramm

Olpe (wh). Wichtige Voraussetzungen für die Regionale 2025 in Südwestfalen sind geschaffen: Mit einem neuen Gesellschaftervertrag ist die Arbeit der federführenden Südwestfalen Agentur bis 2026 abgesichert; damit sind die Aufgaben und Rahmenbedingungen des Strukturförderprogramms gesetzt. Zu den Gesellschaftern zählen die fünf südwestfälischen Kreise und der Verein "Wirtschaft für Südwestfalen".

"Wir können die Arbeit zur Regionale 2025 ab Januar intensiv angehen und das Regionalmarketing konsequent fortführen. Der Aufbau des Regionale-Teams ist in vollem Gange", sagte Hubertus Winterberg, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur.

Ein Ziel der Regionale 2025 ist es, Konzepte für eine moderne ländliche Region zu entwerfen. Dabei geht es um die Gesundheitsversorgung und Mobilität ebenso wie um die Zukunft von Arbeitsplätzen und das Thema Bildung in Südwestfalen. Digitale Lösungen sollen eine wichtige Rolle spielen. "Mit der neuen Regionale haben wir eine große Chance bekommen, unsere Region weiter voranzubringen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der Südwestfalen Agentur, Frank Beckehoff.

Im ersten Halbjahr 2018 steht die inhaltliche Vertiefung der Regionale-Themen an. Das Südwestfalen-Forum am 12. Oktober bildet dann den Auftakt, um die Kriterien zur Einreichung von Projektideen vorzustellen und regionale Akteure einzuladen, sich zu beteiligen.

Weitere Informationen:
https://www.suedwestfalen.com/


Pressekontakt:
Eva-Nadine Wunderlich, Pressekontakt Südwestfalen Agentur, Telefon: 02761/8351113, E-Mail: e.wunderlich[at]suedwestfalen.com