Logo von Westfalen heute

URL dieser Seite: http://www.westfalen-heute.de/mitteilung.php?43582



Nachricht 07.01.2019, 13:43

Westfalen kompakt

Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen hat gemeinsam mit dem Zentrum für ambulante Rehabilitation Münster ein regionales Modellprojekt zur Gesundheitsvorsorge gestartet. Der neue Ü45-Gesundheits-Check zielt dabei auf die möglichen Wechselwirkungen von Gesundheit und Beruf. Start des Projekts ist in Münster; dauerhaft soll es auf ganz Westfalen ausgeweitet werden. Mehr lesen Sie hier. Zum Evangelischen Kirchentag in Dortmund (18. bis 23. Juni 2019) suchen die Organisatoren rund 8000 Privatquartiere. Gefragt sind einfache Schlafplätze in privaten Haushalten, die von Menschen aus Dortmund und Umgebung aus Gastfreundschaft angeboten werden. Schon jetzt können sich Interessierte bei den Organisatoren melden. Mehr lesen Sie hier. Grüner Pfeil für Radfahrer: Die Stadt Münster beteiligt sich an einem Pilotprojekt des Bundesverkehrsministeriums. An sieben Standorten in der Stadt soll Radfahrern noch im Januar das Rechtsabbiegen bei Rotlicht ermöglicht werden. Hierfür wird ein Verkehrsschild an die entsprechenden Ampelanlagen angebracht, das so noch gar nicht in der Straßenverkehrsordnung vorgesehen ist. Mehr lesen Sie hier. Die Inszenierung „Die Parallelwelt“ von Kay Voges, Intendant des Schauspiel Dortmund, ist für den Friedrich-Luft-Preis der Berliner Morgenpost nominiert, der seit 1992 an Berliner Theaterproduktionen vergeben wird. Die Inszenierung ist eine Koproduktion des Schauspiel Dortmund und des Berliner Ensembles. Der Friedrich-Luft-Preis erinnert an den Berliner Feuilletonisten und Theaterkritiker Friedrich Luft (1911–1990) und ist mit 7500 Euro dotiert.

Weitere Informationen:

Pressekontakt:




Westfalen heute im Internet: http://www.westfalen-heute.de