31.05.2018


Personalien

Hollywood-Glanz in Gütersloh: Filmstar Bill Murray hat sich in das Goldene Buch der Stadt eingetragen. Gemeinsam mit Starcellist Jan Vogler, Mira Wang an der Violine und Vanessa Perez am Klavier tauchte der Schauspieler in neue Welten ein. „New Worlds“ heißt das Programm der vier Künstler, das eine Kombination aus klassischer Musik und amerikanischer Literatur auf die Bühne brachte. Zu sehen übrigens auch noch morgen in Recklinghausen bei den Ruhrfestspielen. Alllerdings ist die Vorstellung schon lange ausverkauft.

Dr. Jörg Albrecht darf sich freuen: Die Theatergruppe des Gründungsdirektors von Burg Hülshoff hat den George Tabori Preis erhalten, die höchste Auszeichnung für Ensembles und Künstler aus der Freien Theaterszene. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Albrecht leitete das ausgezeichnete Theater-Kollektiv „copy & waste“ bis Ende 2017. Seit Februar 2018 ist er Künstlerischer Leiter auf Burg Hülshoff in Havixbeck.

Leistungsstarke Landwirte aus Westfalen: Gleich vier Nominierte für den Titel “Landwirt des Jahres” kommen aus der Region. Anke Knuf und Dirk Nienhaus aus Bocholt, Marcus Holtkötter aus Altenberge und Gregor Scholz aus Welver stehen auf der Liste der 30 Nominierten für den Ceres Award. Mit dieser Auszeichnung würdigt der dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag außergewöhnliche Leistungen von Landwirten.

Abschied aus Dortmund: Manuel Pujol, Leiter des Dortmunder Opernchores, wechselt zur kommenden Spielzeit zum Staatsopernchor der Oper Stuttgart. Puyol hatte die Leitung des Dortmunder Chores 2015 übernommen. Zuvor war er am Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz-Zittau tätig.