29.06.2018


LWL gibt 100.000 Euro für die Freilichtbühnen in Westfalen

Westfalen (wh). Finanzspritze für die Freilichtbühnen in Westfalen: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt in diesem Jahr 13 westfälische Freilichtbühnen und den Verband Deutscher Freilichtbühnen in Hamm mit insgesamt 100.000 Euro.

„Damit zeigen wir uns weiterhin als verlässlicher Partner der Bühnen mit Amateurtheaterspielbetrieb und fördern damit auch das ehrenamtliche Engagement der Spielvereine, das viele Familien in der Region erreicht”, betonte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger.

Das Geld fließt in unterschiedliche Projekte. So erhalten die Westfälischen Freilichtspiele der Waldbühne Heessen in Hamm 15.000 Euro für die Beschichtung der Böden im Zuschauerbereich mit einem rutschhemmenden Belag. Nach Billerbeck fließen 6000 Euro für den Ausbau der Lichttechnik und die Goethe-Freilichtbühne Porta-Westfalica erhält 11.000 Euro für die Sanierung der Sanitäranlagen im Spielerheim.

Mit seinen insgesamt 16 Theatern in der freien Natur gilt Westfalen als „Land der Freilichtbühnen”.

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251/591235
, E-Mail: presse[at]lwl.org