27.11.2018


Kampf ums Quartier: WDR5-Stadtgespräch in Münster mit Ministerin Ina Scharrenbach

Münster (wh). Das Thema Gentrifizierung steht im Mittelpunkt des WDR5-Stadtgesprächs, das am Donnerstag, 29. November, am Münsteraner Hafen stattfindet und ab 20 Uhr live im Radio übertragen wird. Konkret geht es um die fortschreitende Umgestaltung des Hafenviertels durch Luxussanierungen.

Rund 200 Demonstranten protestierten am vergangenen Samstag gegen den Bau des Hafencenters. Das Einkaufscenter soll neben großen Supermärkten auch Gastronomie und Wohnungen bieten. Anwohner befürchten ein Verkehrschaos in dem Stadtviertel und wehren sich gegen das Bauprojekt.

Das Hafenviertel verändert sich bereits seit einigen Jahren: Bezahlbare Mietwohnungen und alternative Kultur werden zunehmend durch Restaurantketten, teure Neubauprojekte und Start-ups abgelöst.

Im WDR5-Stadtgespräch diskutiert Moderator Thomas Koch über die Frage, welche Alternativen es zur so genannten Gentrifizierung gibt. Zu Gast auf dem Podium sind NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach, der Stadtforscher Dr. Christian Krajewski von der Universität Münster, der Vorsitzende des Stadtplanungsausschusses in Münster, Jörg Möltgen, sowie Rainer Bode, Sprecher der Bürgerinitiative „Zukunft Hafen“. Der Eintritt für Zuschauer ist im „Pierhouse“ am Hafen frei.