15.03.2018


Internetgeschwindigkeit: Bürger in Bottrop, Herne und Gelsenkirchen surfen schnell

Westfalen (wh). Die westfälischen Städte Bottrop, Herne und Gelsenkirchen gehören zu den zehn Städten in Deutschland, in denen das schnellste Internet zur Verfügung steht. Bottrop landete mit einer Download-Rate im Festnetz von 48,98 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) auf Platz 6, Herne kam mit 48,48 Mbit/s auf den 7. Platz und Gelsenkirchen folgte auf Platz 9 (48,43 Mbit/s), teilte das Internetportal testberichte.de mit.

In Hagen erreichte die Datenübertragungsrate beim Download dagegen nur 22,94 Mbit/s. Damit liegt die Stadt an der Ruhr auf Platz 103. Nur in sieben Städten surfen die Internetnutzer noch langsamer. Das schnellste Netz Deutschlands wurde mit einer Downloadrate von 67,05 Mbit/s im bayerischen Coburg gemessen. Am langsamsten surfen die Menschen in Dessau-Roßlau (14,10 Mbit/s) in Sachsen-Anhalt.

Das Internetportal testberichte.de hatte aktuelle Messergebnisse der tatsächlichen Download- und Uploadraten in mehr als 100 deutschen Städten verglichen. Dabei wurden die Mittelwerte (Median) der tatsächlichen Raten der stationären und mobilen Breitbandanschlüsse in allen kreisfreien Städten Deutschlands ausgewertet. Eine detaillierte Tabelle mit den Ergebnissen aus allen 110 Städten ist auf der Homepage des Portals zu finden.

Pressekontakt:
Niels Genzmer, testberichte.de, Telefon: 030/91207124, E-Mail: presse@testberichte.de