16.01.2018


„finde dein Licht“: Klosterlandschaft Westfalen feiert zu Mariä Lichtmess

Westfalen (wh). 20 Klöster, Klosterorte und christliche Glaubensgemeinschaften veranstalten im Rahmen der „Klosterlandschaft Westfalen“ Ausstellungen und Konzerte, Lichtinszenierungen und Gottesdienste. „finde dein Licht“ lautet der Titel des gemeinsamen Angebots, das erstmals rund um Mariä Lichtmess am 2. Februar stattfindet.

Der Auftakt wird im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel-Gravenhorst am 26. Januar mit einem ökumenischen Gottesdienst mit anschließendem Künstleringespräch gefeiert. Mitten in der Lichtkunst von Betty Rieckmann reflektieren Kirchenvertreter, Kuratorin und Künstlerin gemeinsam über die Lichtinstallationen und über die Begegnung von Kirche und Gegenwartskunst.

Zu den weiteren Höhepunkten zählen das „Concert in the dark“ am 1. und 2. Februar in der Abtei Marienmünster im Kreis Höxter, ein meditatives Abendgebet im Institut St. Bonifatius in Detmold am 4. Februar und das Konzert „Raum-Licht-Klang“ am 18. Februar im ehemaligen Kloster Wedinghausen in Arnsberg.

“Unser Ziel ist es, die außergewöhnlich dichte Klosterlandschaft der Region besser sichtbar zu machen und ein starkes Zeichen ihrer Vielfältigkeit und Lebendigkeit zu setzen”, sagte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger.

Initiatorin der Zusammenarbeit ist die Arbeitsgemeinschaft Klosterlandschaft Westfalen-Lippe; koordiniert wird das Angebot vom Projekt „Kultur in Westfalen“ im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Weitere Informationen:
http://www.lwl.org/pm43744


Pressekontakt:
LWL-Pressestelle, Telefon: 0251/591235, E-Mail: presse[at]lwl.org; Dr. Yasmine Freigang, Telefon: 0251/5913924, E-Mail: yasmine.freigang [at]lwl.org